Barzahlung oder Überweisung? – Autokauf Schweiz

Im Gebrauchtwagenmarkt, auch beim Autokauf Schweiz, gibt es immer ein kleines Dilemma, was eine sichere Kaufabwicklung ohne Risiko betrifft: Der seriöse Autoverkäufer fürchtet sich vor unseriösen Autokäufern, während die seriösen Autokäufer aber gleichermaßen Angst haben, an unseriöse Autoverkäufer zu geraten. Dieser Zwiespalt wird sich nie komplett ausräumen lassen, doch gibt die Erfahrung einige Tipps, mit denen das Risiko zumindest minimiert werden kann, und zwar für beide Seiten.

Risikobehaftete Zahlungsmethoden beim Autokauf Schweiz

Geplatzte Schecks sind der Alptraum eines jeden Verkäufers und natürlich auch der des Autoverkäufers. Entsprechend können sich Autokäufer darauf einstellen, dass kein erfahrener Autoverkäufer Schecks akzeptieren wird, jedenfalls dann nicht, wenn es sich um einen Barscheck oder Verrechnungsscheck handelt. Für Bankschecks, Euroschecks, Reiseschecks oder sogenannte bestätigte Schecks wäre die Sicherheit einer Auszahlung zwar weitestgehend gegeben, doch handelt es sich dabei auf dem Gebrauchtwagenmarkt eher um Exoten, die von den meisten Autoverkäufern nur widerwillig angenommen werden – wenn überhaupt.

Warum eine Überweisung ebenfalls ungünstig ist

Möchte der Autokäufer per Überweisung bezahlen, muss eine Partei ein deutlich erhöhtes Risiko eingehen. Entweder der Autoverkäufer, der das Fahrzeug mit allen Papieren aushändigt, oder der Autokäufer, der im Voraus überweist und erst hinterher die Dokumente für den Gebrauchtwagen bekommen soll. Sicherlich geht das in sehr vielen Fällen gut, doch benötigt diese Zahlungsvariante ein enormes Vertrauen.

Was ist mit Anzahlungen, Raten oder sogar PayPal?

Anzahlungen und Raten bergen ein ähnliches Risiko wie die Überweisung, sodass der Autoverkäufer im Schadensfall stark benachteiligt wäre. Auch PayPal ist keine gute Lösung, weil das Missbrauchspotential bei Gebrauchtwagen eben sehr hoch ist. Das weiß auch der Zahlungsanbieter PayPal selbst: Wussten Sie, dass Fahrzeuge mit Motor komplett vom Käufer- oder Verkäuferschutz ausgeschlossen sind? Sicherlich gibt es noch weitere, viel exotischere Zahlungsmethoden, doch kommen wir im nächsten Abschnitt zum Königsweg beim Autokauf Schweiz.

Nur Bares ist Wahres

Im Idealfall findet beim Autokauf der Austausch von Papieren und Kaufpreis gleichzeitig statt. Warum? Weil nur auf diese Weise beide Parteien die maximal mögliche Sicherheit auf ihrer Seite haben. Entsprechend kann man kurzum sagen, dass wirklich nur Bares das „Wahre“ ist, jedenfalls beim Autokauf Schweiz genauso wie in jedem anderen Land auch.

Lesen Sie weitere informative Ratgeber rund um den Autoankauf Schweiz, der Autoverkauf oder Autoexport, Autoimport sowie die Autoentsorgung und Autoverwertung.

Barzahlung oder Überweisung? – Autokauf Schweiz
5 1 vote

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

16 + neun =