Nachhaltiger Fahren – die Idee mit dem Auto aus Holz

Auto aus Holz

Ist das nun ein Holzweg oder der vielversprechende Aufbruch in ein neues, nachhaltigeres Zeitalter? Worauf bezieht sich diese Frage? Auf ein Auto aus Holz! Richtig gelesen, die Fahrzeugindustrie liebäugelt schon länger mit der Verwendung nachwachsender Rohstoffe, ein finnisches Unternehmen hat nun einen neuen Prototypen präsentiert, und schliesslich war der Trabant der ehemaligen DDR ja auch schon aus einem pappähnlichen Material gefertigt, was ihm unter anderen den Spitznahmen der „Rennpappe“ einbrachte. Warum sollte man da den Autokauf nicht mit einem hölzernen Modell bereichern?

Biofore Concept Car zu 40% aus Holz gefertigt

Der finnische Papierkonzern UPM hat in seinem deutschen Werk einen starken Rückgang des Umsatzes mit Papierprodukten festgestellt und nach einer Lösung gesucht, wie sich der Rohstoff Holz noch auf andere Weise monetisieren liesse. Also entwickelte eine Projektgruppe ein Auto aus Holz, mit einem Anteil an nachwachsenden Rohstoffen bis zu ca. 50%. Vorgestellt wurde das Fahrzeug zuletzt am Standort des Unternehmens in Augsburg vor der Handwerkskammer für Schwaben.

Holz ist nicht gleich Holz

Natürlich würde man beim Autokauf nicht auf eine Art Seifenkiste treffen, bei der die Karosserie aus ein paar Brettern zusammengenagelt wurde. Vielmehr kommen beim Auto aus Holz Bestandteile zum Einsatz, die lediglich aus Holz bzw. nachwachsenden Rohstoffen gewonnen werden. Zum Beispiel wird für die Karosse ein Kunststoff aus Zellulosefasern gefertigt und die Reifen stammen aus Lignin. Dabei handelt es sich um einen pflanzlichen Zellstoff, der normalerweise für die Verholzung von Pflanzen zuständig ist. Mit dem entsprechenden Lignin-Granulat könnte Kunststoff aus Erdöl fast vollständig ersetzt werden, das Problem dabei: Lignin kostet um das 1,5- bis 3-fache mehr.

Ist der Autokauf der Zukunft ein Holzgeschäft?

Das Auto aus Holz wurde mit gemischten Gefühlen aufgenommen, so gab es einige ablehnende Haltungen, aber auch zuversichtliche Unternehmer, die dem Auto gute Chancen für die Zukunft einräumen. Nicht zu vergessen dabei, dass der PKW aus Holz mit speziellem Diesel betrieben wird, der seinerseits aus nachhaltiger Produktion gewonnen werden kann. Für den Verbraucher heisst es nun erst einmal abwarten, wie sich die Sache entwickelt. Im Internet finden Sie das finnische Unternehmen mit Ihrem Auto aus Holz unter http://www.upm.com/bioforeconceptcar/Pages/default.aspx

Sie würden beim Autokauf lieber auf ein bewährtes Modell setzen? Dann dürften Sie viele nützliche Informationen in unseren anderen Artikeln rund um den Autokauf, Autoverkauf, Autoexport und viele weitere Themen finden https://autoexport-ankauf.ch/

Nachhaltiger Fahren – die Idee mit dem Auto aus Holz
5 1 vote

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

2 × zwei =