Zahlung in bar – Auto verkaufen ohne Risiko

Nach dem Autoverkauf ist vor dem Autoverkauf, jedenfalls dann, wenn der vereinbarte Kaufbetrag nicht auf dem eigenen Konto eingeht. Entweder bleibt die Überweisung des Käufers erst einmal aus oder der Scheck mit dem bezahlt wurde ist nicht gedeckt. Im Vorfeld lässt sich die Zahlungsmoral der Käufer kaum einschätzen. Die einzige Sicherheit beim Autoverkauf ist daher die Zahlung in bar.

Zahlungsmodalitäten frühzeitig klären

Ein ungeschriebenes Gesetz im Autohandel lautet: Akzeptieren Sie keine Schecks. Das Risiko leer auszugehen ist hier einfach zu hoch, auch wenn natürlich nicht alle Scheckzahler gleichzeitig auch Betrüger sind. Dennoch sollten Scheckzahlungen von Anfang an ausgeschlossen werden, wenn Sie Ihr Auto verkaufen möchten. Seriöse Käufer akzeptieren das. Schwieriger wird es hingegen vielleicht bei dem Ausschluss einer Überweisung, weil sicherlich auch die Käufer nicht gerne mit viel Bargeld Autogeschäfte vor Ort abschließen möchten.

Auto verkaufen beim Händler

Wer bei der Zahlung keinerlei Risiko eingehen möchte und die Zahlung in bar zur Bedingung macht, der ist bei professionellen Ankäufern bestens aufgehoben. Diese bieten in aller Regel eine Barzahlung an und der Autoverkäufer braucht sich um sein Geld keine Sorgen machen. Auf einen ordentlichen Vertrag ist dabei natürlich dennoch zu achten, genauso wie darauf, dass für den Verkäufer keine Folgekosten entstehen. Wo sich ohne Probleme sein Auto verkaufen lässt und die Zahlung in bar angeboten wird, ist zum Beispiel bei Auto Verkaufen Online unter http://www.autoverkaufen-online.ch/

Zahlung in bar – Auto verkaufen ohne Risiko
5 3 votes

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

3 × drei =